Training rettet Leben!

Blog

Erstes Schockraum-Simulationstraining im Universitätsklinikum des Saarlandes

Vom 29. bis 30. März 2019 gastierte MegaMed mit dem Format Schockraum-Simulationstraining erstmals in der Uni-Klinik Homburg. Insgesamt nahmen 28 Ärzte und Pflegekräfte an dieser Veranstaltung teil. Nach drei kurzen und interaktiven Vorträgen zu „Menschlichen Faktoren“, „Strukturierter Schockraumversorgung“ und zum „Gerinnungsmanagement“ folgte die Demonstration einer strukturierten Patientenversorgung im Schockraum. Der erste Tag fand einen harmonischen Ausklang beim gemeinsamen Abendessen.

Am zweiten Tag wurden insgesamt sechs Szenarien durchgespielt; die Akteure im Schockraum arbeiten dabei wie im Ernstfall und deren Teamarbeit wird live zu den Zuschauer in den Hörsaal übertragen. Anschließend werden die einzelnen Szenarien und die Arbeit des entsprechenden Teams anhand von kurzen Videosequenzen nachbesprochen. Wie man den Fotos entnehmen kann, waren alle mit Herz und Blut dabei und es hat allen große Freude bereitet.

Vielen Dank an den Organisator und für das Engagement aller Beteiligten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post